Startseite »

Schlagwort: Himmelberg

Von der formellen Förderdiagnostik zum Förderplan: TTAP für Jugendliche und Erwachsene

In diesem Kurs erhalten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, sich intensiv mit der Anwendung des TTAP auseinanderzusetzen. Sie erhalten Gelegenheit, die Durchführung eines Tests mit dem TTAP zu beobachten und diese im Anschluss gemeinsam auszuwerten.

 

Referentin: Carina Himmelberg

Die Veranstaltung ist Teil einer mehrteiligen Weiterbildungsreihe, kann aber einzeln gebucht werden.

Alle Informationen zur gesamte Weiterbildungsreihe finden Sie hier.

 

 

Praxisreflektion: Erfahrungen mit TEACCH® aus der eigenen Praxis präsentieren und reflektieren

Dieser Kurs widmet sich der eigenen praktischen Umsetzung von TEACCH®-Strategien im jeweiligen beruflichen Umfeld der Teilnehmenden. Die Teilnehmenden gestalten Fallpräsentationen und stellen vor, wie sie Aspekte des TEACCH®-Ansatzes in ihren beruflichen Umfeldern umgesetzt haben. Die Beiträge können individuell gestaltet sein; der Einsatz von Power-Point-Präsentationen, Videos, Fotos oder Materialien wird begrüßt. Ziel ist es, Erfahrungen auszutauschen, über eventuell aufgetretene Schwierigkeiten nachzudenken, noch offene Fragen zu diskutieren und Lösungsideen für bestimmte Probleme zu sammeln.

Darüber hinaus vertieft das Seminar Themen, die über die Grundlagen des Structured TEACCHing und die in den vorangegangenen Kursen behandelten Inhalte hinausgehen. Prozessorientiert werden Fragestellungen aufgegriffen und in gezielten Inputs sowie – soweit passend – durch praktische Übungen bearbeitet.

Wege zu effektiverer Kommunikation bei Menschen mit einer Diagnose aus dem Autismus Spektrum und guten sprachlichen Fähigkeiten (3 Tage)

In diesem Seminar greifen wir auf die Grundlagen und die Systematik des TEACCH® Communication Curriculum zurück, ein eigenes Instrument für die individuelle Diagnostik und Förderplanung, das der TEACCH®-Ansatz entwickelt hat.
Wir erweitern dieses jedoch auf die Zielgruppe der Personen aus dem Autismus-Spektrum, die zwar viele sprachliche Fähigkeiten haben, aber dennoch in ihrer Kommunikationsfähigkeit beeinträchtigt sind.

Referentin: Carina Himmelberg.

Die Veranstaltung ist Teil einer mehrteiligen Weiterbildungsreihe, kann aber einzeln gebucht werden.

Alle Informationen zur gesamte Weiterbildungsreihe finden Sie hier.

 

 

 

Das TEACCH® Communication Curriculum zur Förderung der spontanen Kommunikation bei nicht und wenig sprechenden Menschen mit Autismus

Die Erweiterung der kommunikativen Fähigkeiten ist ein zentrales Thema in der Förderung von Menschen mit Autismus. Hierbei geht es keineswegs nur um Sprache! Diese Veranstaltung behandelt Hilfen zur Diagnostik kommunikativer Kompetenzen und zur Interventionsplanung für Menschen, die nicht oder nur wenig sprechen.
Der TEACCH®-Ansatz bietet hierfür ein eigenes Instrument für die individuelle Diagnostik und Förderplanungsowie eine Reihe von konkreten Anregungen zur Förderung.

Referentin: Carina Himmelberg

Die Veranstaltung ist Teil einer Weiterbildungsreihe, kann aber einzelne gebucht werden.

Alle Informationen zur gesamten Weiterbildungsreihe finden Sie hier.

 

 

Förderung der sozialen Interaktionsfähigkeit

Im diesem Kurs beschäftigen wir uns intensiv mit den grundsätzlichen Fähigkeiten zur Kontaktgestaltung.
Die Teilnehmer*innen lernen einen Erhebungsbogen zur Erfassung der Interaktionskompetenz kennen. Mit diesem lassen sich nicht nur grundlegende Defizite aufdecken, sondern auch geeignete Ansatzpunkte für eine gezielte Förderung der sozialen Interaktion identifizieren. Der Erhebungsbogen, der von einer Mitarbeiterin im TEACCH® Programm entwickelt wurde, kann für Personen mit unterschiedlichen Funktionsniveaus und bei jeder Altersgruppe eingesetzt werden.

Referentin: Carina Himmelberg

Die Veranstaltung ist Teil einer Weiterbildungsreihe, kann aber einzelne gebucht werden.

Alle Informationen zur gesamten Weiterbildungsreihe finden Sie hier.

 

Online-Seminar: Wege zu effektiverer Kommunikation bei Menschen mit einer Diagnose aus dem Autismus Spektrum und guten sprachlichen Fähigkeiten Teil 1 (von 4)

Viele Personen mit Autismus-Spektrum-Störung haben zwar viele sprachliche Fähigkeiten, sind aber dennoch in ihrer Kommunikationsfähigkeit beeinträchtigt. So fällt es ihnen häufig schwer, ihre kommunikativen Kompetenzen zielgerichtet einzusetzen, da sie trotz guter sprachlicher Fähigkeiten mit den sozialen und verbalen Anforderungen eines Gesprächs überfordert sind, sie Schwierigkeiten haben, sich spontan zu äußern oder es als herausfordernd erleben, bestimmte Inhalte direkt und konkret zu benennen. Gleichzeitig fällt es ihnen schwer, Inhalte über das Gesagte hinaus zu verstehen.

Dieses Seminar greift typische Herausforderungen von Menschen aus dem Autismus-Spektrum mit guten sprachlichen Fähigkeiten auf, und beschreibt, wie man diese erkennen und ihnen begegnen kann. Neben Möglichkeiten der Diagnostik kommunikativer Kompetenzen dieses Personenkreises werden also auch anhand von Beispielen Strategien zu einer zielgerichteten Förderung dargestellt.

Das Seminar findet in 4 Teilen statt am 30.11., 7.12., 14.12. und 15.12.2021 jeweils von 9:00 – 12:15 Uhr.

Alle Teile umfassen zusammen 16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten 

Die Kosten für die Veranstaltung betragen 357,00 € inkl. MwSt.

Referentin: Carina Himmelberg

Frau Himmelberg wird dieses Seminar via Zoom durchführen, sodass Sie bequem von Zuhause aus teilnehmen können. Sie erhalten im Anschluss an Ihre Anmeldung eine Rechnung. 

Nach deren Bezahlung erhalten Sie den Link und weitere Hinweise für die Teilnahme an der Veranstaltung.

Es ist ausreichend, sich für den ersten Termin anzumelden, Ihre Anmeldung gilt automatisch auch für den zweiten Teil der Veranstaltung.

 

 

Online Veranstaltungsreihe: Schüler*innen mit ASS in der Regelschule erfolgreich unterrichten! Teil 3: Outing? – Offenlegung der Diagnose ASS! Ziel, Voraussetzung und Methoden

Innerhalb dieser dreiteiligen Veranstaltungsreihe wird grundlegendes Wissen über Schüler*innen mit Autismus-Spektrum-Störung vermittelt. Darauf aufbauend werden typische Herausforderungen im Regelschulalltag identifiziert und Strategien zur erfolgreichen Bewältigung dieser dargestellt. Dabei steht im Vordergrund, ein Umfeld zu schaffen, welches Schüler*innen mit ASS ein Lernen und Handeln erleichtert. Der Schwerpunkt dieser Veranstaltungsreihe liegt darin, den Teilnehmer*innen aufbauend auf den Strategien des TEACCH® Ansatzes bewährte autismusspezifische Unterrichtsstrategien für diese Schüler*innen zu vermitteln.

Teil 1: Unterstützungsmöglichkeiten für Schüler*innen mit ASS im Regelunterricht, 27.08.2021

Teil 2: Lust habe ich keine – und warum soll ich überhaupt…? Motivationale Strategien. (2.9.2021 von 14:00 – 17:15 Uhr)

Teil 3: Outing? – Offenlegung der Diagnose ASS! Ziel, Voraussetzung und Methoden (13.09.2021, 14:00 – 17:15 Uhr)

Sämtliche Seminarteile sind auch einzeln buchbar!

 

Block 3: Outing? – Offenlegung der Diagnose ASS! Ziel, Voraussetzung und Methoden

Viele Schüler*innen mit ASS befinden sich innerhalb der Schulzeit in dem Spannungsfeld zwischen dem Bedürfnis „normal“ zu sein und der Wahrnehmung „Ich bin anders“. Im Ergebnis wollen viele Schüler*innen vor ihrem persönlichen Umfeld nicht auffallen und nicht als „besonders“ betrachtet werden. Hierzu ist allerdings eine hohe Kompensationsleistung gefordert, welche den betreffenden Schüler*innen häufig viel Energie abverlangt. In der Folge können sie sich weniger auf schulische Inhalte konzentrieren.
Gleichzeitig wird es dem personellen Umfeld leichter fallen, auf die Bedürfnisse der Schüler*innen mit autistischer Wahrnehmung einzugehen, wenn sie Kenntnisse über das Störungsbild und die individuellen Auswirkungen haben.

Dieses Seminar greift folgende Inhalte auf:

  • Warum die Diagnose im Klassenverbund offenlegen?
  • Was sind die Voraussetzungen für die Offenlegung der Diagnose?
  • Wie kann das „Outing“ gut gelingen? (Methoden und Konzepte).

13.09.2021 von 14:00 – 17:15 Uhr

Die Veranstaltung umfasst 4 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Die Kosten für die Veranstaltung betragen 89,25 € inkl. MwSt.

Frau Himmelberg wird dieses Seminar via Zoom durchführen, sodass Sie bequem von Zuhause aus teilnehmen können. Sie erhalten im Anschluss an Ihre Anmeldung eine Rechnung.

Nach deren Bezahlung erhalten Sie den Link und weitere Hinweise für die Teilnahme an der Veranstaltung.

Förderung der sozialen Interaktionsfähigkeit von Personen mit Autismus auf der Basis des TEACCH®-Ansatzes

In diesem Seminar beschäftigen wir uns intensiv mit den grundsätzlichen Fähigkeiten zur Kontaktgestaltung. Die Teilnehmer*innen lernen einen Erhebungsbogen zur Erfassung der Interaktionskompetenz kennen. Mit diesem lassen sich nicht nur grundlegende Defizite aufdecken, sondern auch geeignete Ansatzpunkte für eine gezielte Förderung der sozialen Interaktion identifizieren. Der Erhebungsbogen, der von einer Mitarbeiterin im TEACCH® Programm entwickelt wurde, kann für Personen mit unterschiedlichen Funktionsniveaus und bei jeder Altersgruppe eingesetzt werden.

Die Teilnehmer*innen erhalten zudem einen Einblick in unsere Arbeit mit Gruppen zur Förderung der sozialen Kompetenz, welche auf dem TEACCH®-Ansatz basiert. Vorgestellt werden sowohl das Konzept unserer „SOKO Autismus“-Gruppen, als auch konkrete Materialien und Aktivitäten zur sozialen Förderung von Kindern und Erwachsenen.