Startseite »

Schlagwort: Sparvieri

Online Basiscurriculum zum TEACCH®-Ansatz. Teil 3b: Wege zu effektiverer Kommunikation bei Menschen mit einer Diagnose aus dem Autismus Spektrum und guten sprachlichen Fähigkeiten

Basiscurriculum:

Menschen mit Autismus haben – ganz unabhängig von ihren jeweiligen intellektuellen Fähigkeiten – grundlegende Schwierigkeiten in den Bereichen des sozialen Verhaltens und der Kommunikation. Ihre Verhaltensweisen sind für andere Personen in ihrer Umgebung oft nur schwer nachvollziehbar oder verständlich. Besonderheiten in der Wahrnehmung und Informationsverarbeitung bei Menschen mit Autismus führen dazu, dass sie die Welt anders erleben und entsprechend anders reagieren.

Für eine sinnvolle und zielgerichtete pädagogisch-therapeutische Arbeit mit diesem Personenkreis ist es daher unerlässlich, sich mit den Besonderheiten auseinander zu setzen, die mit dem Behinderungsbild des Autismus verbunden sind. Auf dieser Grundlage können praktische Hilfen entwickelt werden, welche die Betroffenen darin unterstützen, ein möglichst selbständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen.

Dieser Weg wird im TEACCH®-Ansatz bestritten, einem international bekannten und erfolgreichen Ansatz zur pädagogischen Förderung von Menschen mit Autismus und ähnlichen Kommunikationsbehinderungen. Im Rahmen des TEACCH®-Programms wird dieser Ansatz seit über 30 Jahren in North Carolina, USA, erprobt und weiterentwickelt.

Kommunikation, Strukturierung und Individualisierung sind Kernpunkte des Konzepts, das eine umfassende und individuelle Diagnostik zugrunde legt. Der TEACCH®-Ansatz beinhaltet ein sehr umfassendes, ganzheitliches Konzept zur Förderung und Unterstützung von Menschen mit Autismus.

Mit dieser Lehrgangsreihe erhalten die Teilnehmer:innen die Möglichkeit, die vielfältigen Aspekte des TEACCH®-Ansatzes kennenzulernen.

Übersicht:

Teil 1: Grundlagen der Förderung nach dem Vorbild des TEACCH®-Modells, Antje Tuckermann (2.-5.5.2022)

Teil 2: Kontakte gestalten und positiv erleben. Förderung der sozialen Interaktionsfähigkeit, Dr. Anne Häußler (27.-29.9.2022)

Teil 3: Kommunikation (a oder b müssen für die Gesamtbescheinigung besucht werden)

a: Das TEACCH-Communication Curriculum: Diagnostik, Planung und Strategien der Förderung spontaner     Kommunikation bei nicht und wenig sprechenden Menschen mit Autismus, Antje Tuckermann (2.-4.11.2022)

b: Wege zu effektiverer Kommunikation bei Menschen mit einer Diagnose aus dem Autismus Spektrum und guten sprachlichen Fähigkeiten, Julia Sparvieri (28.-30.6.2022)

 

Die Veranstaltungsreihe (Besuch von 4 Teilen, Auswahl im Themenfeld Kommunikation) umfasst 96 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Die Kosten für das gesamte Basiscurriculum betragen 2000,00 € inkl. MwSt.

Für die Anmeldung zum vollständigen Basiscurriculum klicken Sie bitte hier!

 

Teil 3b: Wege zu effektiverer Kommunikation bei Menschen mit einer Diagnose aus dem Autismus Spektrum und guten sprachlichen Fähigkeiten

Trotz ihrer meist guten verbalen Fähigkeiten haben auch hochfunktionale Personen mit einer Autismus-Spektrum-Diagnose oft große Probleme mit effektiver Kommunikation. Eine individuell zugeschnittene Unterstützung und Förderung der kommunikativen Fähigkeiten setzt jedoch eine gezielte Förderdiagnostik voraus. Ausgehend von den Konzepten und der Systematik des „klassischen“ TEACCH®Communication Curriculums (das für nicht und wenig sprechende Personen konzipiert wurde), haben wir ein förderdiagnostisches Instrumentarium entwickelt, das sich bei Personen mit einer Autismus-Spektrum-Störung anwenden lässt, die fließend sprechen.

Nach einer Einführung in die Struktur und Herangehensweise des TEACCH® Communication Curriculums beschäftigen wir uns mit der Erhebung der individuellen Herausforderungen in der Kommunikation bei Menschen mit Asperger Syndrom/High-functioning Autismus. Neben Materialien und Strategien zur Förderdiagnostik kommunikativer Kompetenzen, werden auch Möglichkeiten vorgestellt, wie eine effektive Kommunikation verbessert werden kann. Letzteres beinhaltet auch die Reflexion eigener Anteile am gemeinsamen Kommunikationsprozess.

Literatur:

Faherty, C. (2010). Communication – what does it mean to me? Arlington: Future Hoizons.

Häußler, A., Sparvieri, J., Tuckermann, A. & Wetter, S. (2020). Praxis TEACCH: Informelle Förderdiagnostik. 3. Überarb. und erw. Auflage.Dortmund: verlag modernes lernen.  (Kapitel 3.4)

Tuckermann, A., Häußler, A. & Lausmann, E. (2012). Praxis TEACCH: Herausforderung Regelschule. Dortmund: verlag modernes lernen.

 

Termin: 28.-30.6.2022 jeweils von 9:00 – 16:30 Uhr.

Die Veranstaltung umfasst 24 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Die Kosten für die Veranstaltung betragen 500,00 € inkl. MwSt.

Frau Sparvieri wird dieses Seminar via Zoom durchführen, sodass Sie bequem von Zuhause aus teilnehmen können. Sie erhalten im Anschluss an Ihre Anmeldung eine Rechnung.

Nach deren Bezahlung erhalten Sie den Link und weitere Hinweise für die Teilnahme an der Veranstaltung.

Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Kinder und Jugendliche mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) in der Einzelfallbegleitung – Förderung auf Basis des TEACCH®-Ansatzes mit Julia Sparvieri

In diesem Seminar erhalten die Teilnehmer*innen grundlegendes Wissen über Autismus-Spektrums-Störungen (ASS).
Besonderheiten in der Wahrnehmung und Informationsverarbeitung von Kindern und Jugendlichen mit ASS führen dazu, dass es für ihre Begleitung und Förderung eine besondere Pädagogik braucht. Typische Schwierigkeiten und Herausforderungen im (Kindergarten/Schul-)Alltag werden in diesem Seminar aufgegriffen. Es wird erläutert, wie man diesen mit spezifischen Strategien begegnen kann.

Die Teilnehmer*innen lernen das „Structured TEACCHing“, die Strukturierung in der pädagogischen Förderung und im Alltag kennen. Diese gehört zu den grundlegenden Elementen der Arbeit nach dem TEACCH®-Ansatz, welcher seit über 40 Jahren in den USA kontinuierlich weiterentwickelt wird.
Die Teilnehmer*innen erhalten Hinweise und Hilfen, wie sie in Ihrem Arbeitsfeld strukturierende und visualisierende Strategien umsetzen können.

„Lust habe ich keine – und warum soll ich überhaupt…?“ Motivationale Strategien des Lernens bei Schüler:innen mit einer Autismus-Spektrum Störung auf Basis des TEACCH®-Ansatzes

Online Vortrag mit Julia Sparvieri

Schüler:innen aus dem Autismus-Spektrum werden im (Schul-)Alltag mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert. Sich diesen zu stellen, setzt ein hohes Maß an Motivation voraus! Dabei lassen sich die betroffenen Schüler:innen häufig nicht durch soziales Lob ermutigen und auch die Außenwirkung auf Lehrkräfte und Mitschüler:innen stellt meist keine ausreichende Motivation dar.

Im Rahmen des Vortrags erhalten die Teilnehmenden Hinweise zur Entwicklung strukturierter Kommunikationshilfen. Mit deren Hilfe können Informationen zur Perspektive der/ des jeweiligen Schüler:in gewonnen werden.
Anhand von Praxisbeispiele wird aufgezeigt, wie konkrete Wege zur Motivation aussehen können.