Startseite » Schweiz »

Schlagwort: Schweiz

Grundlagen der Förderung nach dem Vorbild des TEACCH®-Ansatzes

Besonderheiten in der Wahrnehmung und Informationsverarbeitung bei Menschen mit ASS führen dazu, dass dieser Personenkreis ganz besonders von strukturierenden und visuellen Hilfen profitieren kann. Auf dieser Erkenntnis basiert der TEACCH®-Ansatz zur pädagogischen Förderung autistischer Menschen, der seit über 40 Jahren in den USA erprobt und weiterentwickelt wird. Structured TEACCHing, die Strukturierung in der pädagogischen Förderung und im Alltag, gehört daher zu den grundlegenden Elementen der Arbeit nach dem TEACCH®-Ansatz.

Im Rahmen dieses Seminars werden zunächst die theoretischen Grundlagen und Konzepte des TEACCH®-Ansatzes vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt dann jedoch auf der Methode des Structured TEACCHing. Die Teilnehmer*innen erhalten Hinweise und Hilfen zur Entwicklung von Strukturierungsmassnahmen sowie zu deren praktischer Anwendung. Anhand vieler Praxisbeispiele werden Umsetzungsmöglichkeiten aus unterschiedlichen Bereichen der Betreuung und Förderung dargestellt. Auf dieser Grundlage erhalten die Teilnehmer*innen Gelegenheit, Anwendungsmöglichkeiten für ihre eigene Praxis zu diskutieren, Ideen zu entwickeln und ggf. selbst Materialien zu erstellen. Praktische Übungen und Gruppenarbeit ergänzen und vertiefen die theoretische Erarbeitung der Inhalte.

 

Diese Veranstaltung ist Teil einer Weiterbildungsreihe, sie kann aber einzeln gebucht werden.

Alle Informationen zur gesamten Weiterbildungsreihe finden sich hier.

Weiterbildungsreihe: Förderung von Menschen mit Autismus auf der Basis des TEACCH(R)-Ansatzes

Überblick
Diese Weiterbildungsreihe behandelt in elf Modulen den TEACCH®- Ansatz, ein sehr umfassendes, ganzheitliches Konzept zur Förderung und Unterstützung von Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS). Im Verlauf der Weiterbildung lernen die Teilnehmer*innen die vielfältigen Aspekte des TEACCH®- Ansatzes kennen und setzen sich mit Möglichkeiten der Umsetzung in ihrem eigenen Praxisfeld auseinander. Je nach Themenschwerpunkt ergibt sich der Praxisbezug durch Fallbeispiele, praktische Übungen, konkrete Arbeit mit Klient*innen bzw. durch die Anwendung von Verfahren in Bezug auf eine*n eigene*n Klient*in.

Die Teilnehmer*innen haben Gelegenheit, die vorgestellten Strategien und Verfahren zwischen den Veranstaltungsblöcken anzuwenden und über ihre Erfahrungen zu berichten. Eine fortlaufende Praxisreflexion ergänzt die inhaltlichen Schwerpunkte der einzelnen Module.

Unsere DozentInnen – alle ausgewiesene, hochrangige Spezialist*innen, die fest in der Praxis verankert sind – gewährleisten einen anwendungs- und praxisorientierten Unterricht.

Inhalt

Teil I – Intensiv-Curriculum mit Praxisanteilen

  • Modul 1:   Einführung & Grundlagen
  • Modul 2:   Informelle Förderdiagnostik / Praktisches Training
  • Modul 3:   Förderung der Kommunikation – nicht und wenig sprechende Personen
  • Modul 4:   Förderung der Kommunikation – Asperger
  • Modul 5:   Förderung der sozialen Interaktionsfähigkeit
  • Modul 6:   Das 5-Phasen-Modell zum Umgang mit herausforderndem Verhalten
  • Modul 7:   Praxisreflexion / Fallseminar

Abschlussarbeit (abzugeben bis zum Ende der Weiterbildung)

Teil II – Intensiv-Curiculum mit Zusatzqualifikation Diagnostik & Förderplanung

  • Modul 8:   Einführung in die Diagnostischen Instrumente des TEACCH®- Ansatzes
  • Modul 9:   Testseminar: PEP-R/PEP-3
  • Modul 10: Testseminar: TTAP
  • Modul 11:   Förderdiagnostik und Förderplanung bei Personen mit Asperger Syndrom/HFA (nur zweitägig)

Termine:

Modul 1: 28. bis 30.06.2022
Modul 2: 01. bis 03.09.2022
Modul 3: 08. bis 10.12.2022
Modul 4: 24. bis 26.01.2023
Modul 5: 04. bis 06.05.2023
Modul 6: 26. bis 28.10.2023
Modul 7: 12. bis 14.12.2023
Modul 8: 29.02. bis 02.03.2024
Modul 9: 24. bis 26.04.2024
Modul 10: 04. bis 06.07.2024
Modul 11: 27. bis 28.09.2024

 

Zielsetzung
Die Teilnehmer*innen kennen die vielfältigen Aspekte des TEACCH®- Ansatzes und sind anschliessend in der Lage, eine erfolgreiche Förderung der Klienten zu planen, durchzuführen und zu reflektieren.

Methodik
Dieses umfassende Unterrichtsprogramm wird vermittelt durch theoretische Inputs, Fallbesprechungen, Videosequenzen, Diskussionen und ausführlichen Erfahrungsaustausch. Das umfangreiche Unterrichtsmaterial wird zur Verfügung gestellt.

Abschluss
Teilnehmer*innen, die die Module 1, 2, 3 und 4 besucht haben, können sich (ohne Erstellen einer Abschlussarbeit) ein Zertifikat für das “Basis-Curriculum” ausstellen lassen.
Für den Besuch der Module 1-7 bzw. 1-11 (inkl. Abgabe der Abschlussarbeit) wird das Zertifikat “Intensiv-Curriculum” bzw. “Intensiv-Curriculum mit Zusatzqualifikation Diagnostik”. ausgestellt

 

Frühe Förderung auf der Basis des TEACCH® Ansatzes – Pädagogische Strategien für junge Kinder mit Autismus-Spektrum-Störung mit Anne Häußler

Autismus-Spektrum-Störungen (ASS) zählen zu den häufigen Entwicklungsbehinderungen und stellen Eltern und Fachkräfte oft vor große Herausforderungen. Aufgrund der besonderen Wahrnehmug und Verarbeitung von Informationen reagieren und lernen Kinder mit ASS anders als neurotypische Kinder. Hier setzt der TEACCH®Ansatz zur pädagogisch-therapeutischen Förderung an, da er den besonderen Lern- und Verarbeitungsstil von Kindern mit ASS berücksichtigt. Die Förderung erfolgt im (pädagogischen) Alltag und wirkt sich somit direkt auf das Lebensumfeld und die Entwicklung des Kindes aus. Im Kurs werden sowohl Strategien einer effektiven autismus-spezifischen Pädagogik vermittelt, als auch ein Leitfaden zur  inhaltlichen Gestaltung der frühen Förderung von Kindern mit ASS  an die Hand gegeben