Startseite »

Schlagwort: Online

Online Basiscurriculum zum TEACCH®-Ansatz. Teil 3b: Wege zu effektiverer Kommunikation bei Menschen mit einer Diagnose aus dem Autismus Spektrum und guten sprachlichen Fähigkeiten

Basiscurriculum:

Menschen mit Autismus haben – ganz unabhängig von ihren jeweiligen intellektuellen Fähigkeiten – grundlegende Schwierigkeiten in den Bereichen des sozialen Verhaltens und der Kommunikation. Ihre Verhaltensweisen sind für andere Personen in ihrer Umgebung oft nur schwer nachvollziehbar oder verständlich. Besonderheiten in der Wahrnehmung und Informationsverarbeitung bei Menschen mit Autismus führen dazu, dass sie die Welt anders erleben und entsprechend anders reagieren.

Für eine sinnvolle und zielgerichtete pädagogisch-therapeutische Arbeit mit diesem Personenkreis ist es daher unerlässlich, sich mit den Besonderheiten auseinander zu setzen, die mit dem Behinderungsbild des Autismus verbunden sind. Auf dieser Grundlage können praktische Hilfen entwickelt werden, welche die Betroffenen darin unterstützen, ein möglichst selbständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen.

Dieser Weg wird im TEACCH®-Ansatz bestritten, einem international bekannten und erfolgreichen Ansatz zur pädagogischen Förderung von Menschen mit Autismus und ähnlichen Kommunikationsbehinderungen. Im Rahmen des TEACCH®-Programms wird dieser Ansatz seit über 30 Jahren in North Carolina, USA, erprobt und weiterentwickelt.

Kommunikation, Strukturierung und Individualisierung sind Kernpunkte des Konzepts, das eine umfassende und individuelle Diagnostik zugrunde legt. Der TEACCH®-Ansatz beinhaltet ein sehr umfassendes, ganzheitliches Konzept zur Förderung und Unterstützung von Menschen mit Autismus.

Mit dieser Lehrgangsreihe erhalten die Teilnehmer:innen die Möglichkeit, die vielfältigen Aspekte des TEACCH®-Ansatzes kennenzulernen.

Übersicht:

Teil 1: Grundlagen der Förderung nach dem Vorbild des TEACCH®-Modells, Antje Tuckermann (2.-5.5.2022)

Teil 2: Kontakte gestalten und positiv erleben. Förderung der sozialen Interaktionsfähigkeit, Dr. Anne Häußler (27.-29.9.2022)

Teil 3: Kommunikation (a oder b müssen für die Gesamtbescheinigung besucht werden)

a: Das TEACCH-Communication Curriculum: Diagnostik, Planung und Strategien der Förderung spontaner     Kommunikation bei nicht und wenig sprechenden Menschen mit Autismus, Antje Tuckermann (2.-4.11.2022)

b: Wege zu effektiverer Kommunikation bei Menschen mit einer Diagnose aus dem Autismus Spektrum und guten sprachlichen Fähigkeiten, Julia Sparvieri (28.-30.6.2022)

 

Die Veranstaltungsreihe (Besuch von 4 Teilen, Auswahl im Themenfeld Kommunikation) umfasst 96 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Die Kosten für das gesamte Basiscurriculum betragen 2000,00 € inkl. MwSt.

Für die Anmeldung zum vollständigen Basiscurriculum klicken Sie bitte hier!

 

Teil 3b: Wege zu effektiverer Kommunikation bei Menschen mit einer Diagnose aus dem Autismus Spektrum und guten sprachlichen Fähigkeiten

Trotz ihrer meist guten verbalen Fähigkeiten haben auch hochfunktionale Personen mit einer Autismus-Spektrum-Diagnose oft große Probleme mit effektiver Kommunikation. Eine individuell zugeschnittene Unterstützung und Förderung der kommunikativen Fähigkeiten setzt jedoch eine gezielte Förderdiagnostik voraus. Ausgehend von den Konzepten und der Systematik des „klassischen“ TEACCH®Communication Curriculums (das für nicht und wenig sprechende Personen konzipiert wurde), haben wir ein förderdiagnostisches Instrumentarium entwickelt, das sich bei Personen mit einer Autismus-Spektrum-Störung anwenden lässt, die fließend sprechen.

Nach einer Einführung in die Struktur und Herangehensweise des TEACCH® Communication Curriculums beschäftigen wir uns mit der Erhebung der individuellen Herausforderungen in der Kommunikation bei Menschen mit Asperger Syndrom/High-functioning Autismus. Neben Materialien und Strategien zur Förderdiagnostik kommunikativer Kompetenzen, werden auch Möglichkeiten vorgestellt, wie eine effektive Kommunikation verbessert werden kann. Letzteres beinhaltet auch die Reflexion eigener Anteile am gemeinsamen Kommunikationsprozess.

Literatur:

Faherty, C. (2010). Communication – what does it mean to me? Arlington: Future Hoizons.

Häußler, A., Sparvieri, J., Tuckermann, A. & Wetter, S. (2020). Praxis TEACCH: Informelle Förderdiagnostik. 3. Überarb. und erw. Auflage.Dortmund: verlag modernes lernen.  (Kapitel 3.4)

Tuckermann, A., Häußler, A. & Lausmann, E. (2012). Praxis TEACCH: Herausforderung Regelschule. Dortmund: verlag modernes lernen.

 

Termin: 28.-30.6.2022 jeweils von 9:00 – 16:30 Uhr.

Die Veranstaltung umfasst 24 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Die Kosten für die Veranstaltung betragen 500,00 € inkl. MwSt.

Frau Sparvieri wird dieses Seminar via Zoom durchführen, sodass Sie bequem von Zuhause aus teilnehmen können. Sie erhalten im Anschluss an Ihre Anmeldung eine Rechnung.

Nach deren Bezahlung erhalten Sie den Link und weitere Hinweise für die Teilnahme an der Veranstaltung.

Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Online Veranstaltungsreihe: Förderung von Menschen mit Autismus in der Ergotherapie & Logopädie, Teil 4: Informelle Förderdiagnostik bei Menschen mit ASS mit dem Schwerpunkt KOMMUNIKATION

Innerhalb dieser vierteiligen Veranstaltungsreihe wird grundlegendes Wissen über Personen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) vermittelt. Darauf aufbauend werden typische Herausforderungen, welche in der ergotherapeutischen und logopädischen Förderung und Begleitung auftreten können, identifiziert und Strategien zur erfolgreichen Bewältigung dieser dargestellt. Dabei steht im Vordergrund, die therapeutische Situation so zu gestalten, dass Lernen und Handeln für die Person autismusspezifisch ermöglicht bzw. erleichtert wird.

Der Schwerpunkt dieser Veranstaltungsreihe liegt darin, den Teilnehmer*innen aufbauend auf den Strategien des TEACCH®-Ansatzes bewährte Strategien zur Förderung von Personen mit ASS in den Kontexten Ergotherapie und Logopädie zu vermitteln.

Teil 1: Autismus – Eine unsichtbare Störung und ihre pädagogischen Konsequenzen für die Ergotherapie und Logopädie (24. & 25.5.2022 jeweils 8:30 – 11:45 Uhr)

Teil 2: Zusammenarbeit mit Eltern in der Ergotherapie & Logopädie neu denken! – Elternarbeit auf der Basis des TEACCH®-Ansatzes (3.6.2022 von 8:30 – 11:45 Uhr)

Teil 3: Informelle Förderdiagnostik bei Menschen mit ASS mit dem Schwerpunkt WAHRNEHMUNG, KOGNITION und HANDLUNGSORGANISATION – Förderziele systematisch erarbeiten (13.6.2022 von 8:30 – 11:45 Uhr)

Teil 4: Informelle Förderdiagnostik bei Menschen mit ASS mit dem Schwerpunkt KOMMUNIKATION – Förderziele systematisch erarbeiten (14.6.2022 von 8:30 – 11:45 Uhr)

Sämtliche Seminarteile sind auch einzeln buchbar!

Sollten Sie die gesamte Veranstaltungsreihe buchen wollen, reicht es, sich für den ersten Teil anzumelden und bei “Anmerkungen” zu vermerken, dass Sie die gesamte Reihe buchen möchten.

Die Kosten für die gesamte Veranstaltungsreihe betragen 446,25 € inkl. MwSt.

 

Teil 4: Informelle Förderdiagnostik bei Menschen mit ASS mit dem Schwerpunkt KOMMUNIKATION – Förderziele systematisch erarbeiten

Um eine effiziente und zielgerichtete Förderung der Kommunikation von Menschen mit ASS zu gestalten, ist es von zentraler Bedeutung, regelmäßig auch die „förderdiagnostische Brille“ aufzusetzen und nach (neuen) Ansätzen der Förderung zu suchen. In dieser Veranstaltung soll das grundsätzliche Vorgehen zur informellen Förderdiagnostik der Kommunikation von Menschen mit ASS vermittelt werden. Hierzu gehört auch, genauer zu betrachten, welche Aspekte die Kommunikationsförderung bei Menschen mit ASS von anderen Personen mit Kommunikationsbeeinträchtigungen unterscheidet und wie diese im Rahmen der Diagnostik und Förderung berücksichtigt werden können.

14.6.2022 von 8:30 – 11:45 Uhr.

Die Veranstaltung umfasst 4 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Die Kosten betragen 89,25 inkl. MwSt.

Frau Sparvieri wird dieses Seminar via Zoom durchführen, sodass Sie bequem von Zuhause aus teilnehmen können. Sie erhalten im Anschluss an Ihre Anmeldung eine Rechnung.

Nach deren Bezahlung erhalten Sie den Link und weitere Hinweise für die Teilnahme an der Veranstaltung.

Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Online Veranstaltungsreihe: Förderung von Menschen mit Autismus in der Ergotherapie & Logopädie, Teil 3: Informelle Förderdiagnostik bei Menschen mit ASS mit dem Schwerpunkt WAHRNEHMUNG, KOGNITION und HANDLUNGSORGANISATION

Innerhalb dieser vierteiligen Veranstaltungsreihe wird grundlegendes Wissen über Personen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) vermittelt. Darauf aufbauend werden typische Herausforderungen, welche in der ergotherapeutischen und logopädischen Förderung und Begleitung auftreten können, identifiziert und Strategien zur erfolgreichen Bewältigung dieser dargestellt. Dabei steht im Vordergrund, die therapeutische Situation so zu gestalten, dass Lernen und Handeln für die Person autismusspezifisch ermöglicht bzw. erleichtert wird.

Der Schwerpunkt dieser Veranstaltungsreihe liegt darin, den Teilnehmer*innen aufbauend auf den Strategien des TEACCH®-Ansatzes bewährte Strategien zur Förderung von Personen mit ASS in den Kontexten Ergotherapie und Logopädie zu vermitteln.

eil 1: Autismus – Eine unsichtbare Störung und ihre pädagogischen Konsequenzen für die Ergotherapie und Logopädie (24. & 25.5.2022 jeweils 8:30 – 11:45 Uhr)

Teil 2: Zusammenarbeit mit Eltern in der Ergotherapie & Logopädie neu denken! – Elternarbeit auf der Basis des TEACCH®-Ansatzes (3.6.2022 von 8:30 – 11:45 Uhr)

Teil 3: Informelle Förderdiagnostik bei Menschen mit ASS mit dem Schwerpunkt WAHRNEHMUNG, KOGNITION und HANDLUNGSORGANISATION – Förderziele systematisch erarbeiten (13.6.2022 von 8:30 – 11:45 Uhr)

Teil 4: Informelle Förderdiagnostik bei Menschen mit ASS mit dem Schwerpunkt KOMMUNIKATION – Förderziele systematisch erarbeiten (14.6.2022 von 8:30 – 11:45 Uhr)

Sämtliche Seminarteile sind auch einzeln buchbar!

Sollten Sie die gesamte Veranstaltungsreihe buchen wollen, reicht es, sich für den ersten Teil anzumelden und bei “Anmerkungen” zu vermerken, dass Sie die gesamte Reihe buchen möchten.

Die Kosten für die gesamte Veranstaltungsreihe betragen 446,26 € inkl. MwSt.

 

Teil 3: Informelle Förderdiagnostik bei Menschen mit ASS mit dem Schwerpunkt WAHRNEHMUNG, KOGNITION und HANDLUNGSORGANISATION – Förderziele systematisch erarbeiten

Um eine effiziente und zielgerichtete Förderung von Menschen mit ASS in den Themenbereichen Wahrnehmung, Kognition und Handlungsorganisation zu gestalten, ist es von zentraler Bedeutung, regelmäßig auch die „förderdiagnostische Brille“ aufzusetzen und nach (neuen) Ansätzen der Förderung zu suchen. Dies geschieht nicht von ungefähr, den im TEACCH®-Ansatz wird großer Wert auf Förderdiagnostik gelegt. Nur so kann eine durchdachte, sinnvoll aufgebaute und individuell angepasste Förderung erfolgen. Dabei gibt es nicht für alle Situationen und Fragestellungen fertige Instrumente. Und nicht immer ist ein standardisiertes Verfahren zur Förderdiagnostik bei Personen mit ASS sinnvoll, da sich deren Förderbedarf hiermit allein häufig nur unzureichend erfassen lässt. Wenn wir ganz individuell und „mit der Lupe“ hinschauen wollen, bietet die informelle Förderdiagnostik einen geeigneten Zugang.

Dieses Seminar stellt die informelle Förderdiagnostik in den Mittelpunkt, die für eine gezielte und auf die Person abgestimmte Förderung unerlässlich ist. Es werden praxiserprobte Strategien zur Ergänzung standardisierter Testverfahren vorgestellt.

13.6.2022 von 8:30 – 11:45 Uhr.

Die Veranstaltung umfasst 4 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Die Kosten betragen 89,25 inkl. MwSt.

Frau Sparvieri wird dieses Seminar via Zoom durchführen, sodass Sie bequem von Zuhause aus teilnehmen können. Sie erhalten im Anschluss an Ihre Anmeldung eine Rechnung.

Nach deren Bezahlung erhalten Sie den Link und weitere Hinweise für die Teilnahme an der Veranstaltung.

Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Online Veranstaltungsreihe: Förderung von Menschen mit Autismus in der Ergotherapie & Logopädie, Teil 2: Zusammenarbeit mit Eltern in der Ergotherapie & Logopädie neu denken! – Elternarbeit auf der Basis des TEACCH-Ansatzes

Innerhalb dieser vierteiligen Veranstaltungsreihe wird grundlegendes Wissen über Personen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) vermittelt. Darauf aufbauend werden typische Herausforderungen, welche in der ergotherapeutischen und logopädischen Förderung und Begleitung auftreten können, identifiziert und Strategien zur erfolgreichen Bewältigung dieser dargestellt. Dabei steht im Vordergrund, die therapeutische Situation so zu gestalten, dass Lernen und Handeln für die Person autismusspezifisch ermöglicht bzw. erleichtert wird.

Der Schwerpunkt dieser Veranstaltungsreihe liegt darin, den Teilnehmer*innen aufbauend auf den Strategien des TEACCH®-Ansatzes bewährte Strategien zur Förderung von Personen mit ASS in den Kontexten Ergotherapie und Logopädie zu vermitteln.

Teil 1: Autismus – Eine unsichtbare Störung und ihre pädagogischen Konsequenzen für die Ergotherapie und Logopädie (24. & 25.5.2022 jeweils 8:30 – 11:45 Uhr)

Teil 2: Zusammenarbeit mit Eltern in der Ergotherapie & Logopädie neu denken! – Elternarbeit auf der Basis des TEACCH®-Ansatzes (3.6.2022 von 8:30 – 11:45 Uhr)

Teil 3: Informelle Förderdiagnostik bei Menschen mit ASS mit dem Schwerpunkt WAHRNEHMUNG, KOGNITION und HANDLUNGSORGANISATION – Förderziele systematisch erarbeiten (13.6.2022 von 8:30 – 11:45 Uhr)

Teil 4: Informelle Förderdiagnostik bei Menschen mit ASS mit dem Schwerpunkt KOMMUNIKATION – Förderziele systematisch erarbeiten (14.6.2022 von 8:30 – 11:45 Uhr)

Sämtliche Seminarteile sind auch einzeln buchbar!

Sollten Sie die gesamte Veranstaltungsreihe buchen wollen, reicht es, sich für den ersten Teil anzumelden und bei “Anmerkungen” zu vermerken, dass Sie die gesamte Reihe buchen möchten.

Die Kosten für die gesamte Veranstaltungsreihe betragen 446,26 € inkl. MwSt.

 

Teil 2: Zusammenarbeit mit Eltern in der Ergotherapie & Logopädie neu denken! – Elternarbeit auf der Basis des TEACCH®-Ansatzes

Ergotherapeutische und logopädagogische Arbeit erfolgt häufig im Therapieraum – der Kontakt findet vorrangig zwischen Klient*in und Therapeut*in statt. Personen mit Autismus-Spektrum-Störung fällt es hierbei häufig schwer, das hier Gelernte auf andere Situationen und somit in den Alltag zu übertragen. Um dennoch einen Übertrag in die „echte Welt“ zu ermöglichen, muss die Generalisierung von Fähigkeiten systematisch erarbeitet werden. Dabei nimmt die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Eltern und anderen Personen aus dem Umfeld im TEACCH®-Ansatz eine zentrale Rolle ein.

Im hier angebotenen Online-Seminar soll diese Perspektive und Herangehensweise vermittelt werden und aufgezeigt werden, wie Eltern und andere Personen im Umfeld gezielt als Partner und Co-Therapeut*innen eingesetzt werden können.

3.6.2022 von 8:30 – 11:45 Uhr.

Die Veranstaltung umfasst 4 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Die Kosten betragen 89,25 inkl. MwSt.

Frau Sparvieri wird dieses Seminar via Zoom durchführen, sodass Sie bequem von Zuhause aus teilnehmen können. Sie erhalten im Anschluss an Ihre Anmeldung eine Rechnung.

Nach deren Bezahlung erhalten Sie den Link und weitere Hinweise für die Teilnahme an der Veranstaltung.

 

 

Online Veranstaltungsreihe: Förderung von Menschen mit Autismus in der Ergotherapie & Logopädie, Teil 1: Autismus – Eine unsichtbare Störung und ihre pädagogischen Konsequenzen

Innerhalb dieser vierteiligen Veranstaltungsreihe wird grundlegendes Wissen über Personen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) vermittelt. Darauf aufbauend werden typische Herausforderungen, welche in der ergotherapeutischen und logopädischen Förderung und Begleitung auftreten können, identifiziert und Strategien zur erfolgreichen Bewältigung dieser dargestellt. Dabei steht im Vordergrund, die therapeutische Situation so zu gestalten, dass Lernen und Handeln für die Person autismusspezifisch ermöglicht bzw. erleichtert wird.

Der Schwerpunkt dieser Veranstaltungsreihe liegt darin, den Teilnehmer:innen aufbauend auf den Strategien des TEACCH®-Ansatzes bewährte Strategien zur Förderung von Personen mit ASS in den Kontexten Ergotherapie und Logopädie zu vermitteln.

Teil 1: Autismus – Eine unsichtbare Störung und ihre pädagogischen Konsequenzen für die Ergotherapie und Logopädie (24.5. und 25.5.2022 jeweils 8:30 – 11:45 Uhr)

Teil 2: Zusammenarbeit mit Eltern in der Ergotherapie & Logopädie neu denken! – Elternarbeit auf der Basis des TEACCH®-Ansatzes (3.6.2022 von 8:30 – 11:45 )

Teil 3: Informelle Förderdiagnostik bei Menschen mit ASS mit dem Schwerpunkt WAHRNEHMUNG, KOGNITION und HANDLUNGSORGANISATION – Förderziele systematisch erarbeiten (13.6.2022 von 8:30 – 11:45 Uhr)

Teil 4: Informelle Förderdiagnostik bei Menschen mit ASS mit dem Schwerpunkt KOMMUNIKATION – Förderziele systematisch erarbeiten (14.6.2022 von 8:30 – 11:45 Uhr)

Sämtliche Seminarteile sind auch einzeln buchbar!

Sollten Sie die gesamte Veranstaltungsreihe buchen wollen, reicht es, sich für den ersten Teil anzumelden und bei “Anmerkungen” zu vermerken, dass Sie die gesamte Reihe buchen möchten.

Die Kosten für die gesamte Veranstaltungsreihe betragen 446,26 € inkl. MwSt.

 

Teil 1: Autismus – Eine unsichtbare Störung und ihre pädagogischen Konsequenzen für die Ergotherapie und Logopädie 

In diesem Online-Seminar erhalten die Teilnehmer*innen grundlegendes Wissen über Autismus-Spektrum-Störungen (ASS) und wie man diesem Personenkreis innerhalb der Handlungsfelder Ergotherapie und Logopädie erfolgreich begegnen kann.

Besonderheiten in der Wahrnehmung und Informationsverarbeitung von Personen mit ASS führen dazu, dass es für ihre Begleitung und Förderung angepasste Strategien der Förderung braucht. Typische Schwierigkeiten und Herausforderungen im Kontext der Ergotherapie und Logopädie werden in diesem Seminar aufgegriffen. Es wird erläutert, wie man diesen mit spezifischen Strategien begegnen kann.

Die Teilnehmer*innen erhalten einen Überblick über die Methode des „Structured TEACCHing“®, die Strukturierung in der pädagogischen Förderung und im Alltag. Diese gehört zu den grundlegenden Elementen der Arbeit nach dem TEACCH®-Ansatz, welcher seit über 40 Jahren in den USA kontinuierlich weiterentwickelt wird.

24. & 25.5.2022 jeweils von 8:30 – 11:45 Uhr.

Die Veranstaltung umfasst 8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Die Kosten betragen 178,50 inkl. MwSt.

Frau Sparvieri wird dieses Seminar via Zoom durchführen, sodass Sie bequem von Zuhause aus teilnehmen können. Sie erhalten im Anschluss an Ihre Anmeldung eine Rechnung.

Nach deren Bezahlung erhalten Sie den Link und weitere Hinweise für die Teilnahme an der Veranstaltung.

Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

 

Onlineseminar: Jetzt komm doch mal runter…! – Autismusfreundliche Entspannungsstrategien

Die autistische Wahrnehmung führt bei vielen Personen mit Autismus-Spektrum Störung zu einer deutlich höheren Belastung und einem erhöhtem Stressniveau.

Nicht selten äußert sich diese Bewältigung des „doppelten Curriculums“ (das, was das Leben eh schon bietet und die zusätzlichen Herausforderungen durch die besondere Wahrnehmung) auch in herausfordernden Verhaltensweisen (wie Aggressionen, Rückzug und Verweigerung).

In dieser Veranstaltung werden wir uns mit dem autistischen Erleben und der Identifizierung dieser Belastungsmomente beschäftigen.

Im zweiten Teil werden mögliche Bewältigungsstrategien von Stress und Anspannung vorgestellt werden und anhand ganz konkreter Praxisbeispiele erarbeitet.

 

Termin: 15.3.2022 von 14:00 – 17:30 Uhr.

Die Veranstaltung umfasst 4,5 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Die Kosten für die Veranstaltung betragen 100,00 € inkl. MwSt.

Frau Tuckermann wird diese Veranstaltung via Zoom durchführen, sodass Sie bequem von Zuhause aus teilnehmen können. Sie erhalten im Anschluss an Ihre Anmeldung eine Rechnung.

Nach deren Bezahlung erhalten Sie den Link und weitere Hinweise für die Teilnahme an der Veranstaltung.

Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Online-Seminar: Wege zu effektiverer Kommunikation bei Menschen mit einer Diagnose aus dem Autismus Spektrum und guten sprachlichen Fähigkeiten Teil 1 (von 4)

Viele Personen mit Autismus-Spektrum-Störung haben zwar viele sprachliche Fähigkeiten, sind aber dennoch in ihrer Kommunikationsfähigkeit beeinträchtigt. So fällt es ihnen häufig schwer, ihre kommunikativen Kompetenzen zielgerichtet einzusetzen, da sie trotz guter sprachlicher Fähigkeiten mit den sozialen und verbalen Anforderungen eines Gesprächs überfordert sind, sie Schwierigkeiten haben, sich spontan zu äußern oder es als herausfordernd erleben, bestimmte Inhalte direkt und konkret zu benennen. Gleichzeitig fällt es ihnen schwer, Inhalte über das Gesagte hinaus zu verstehen.

Dieses Seminar greift typische Herausforderungen von Menschen aus dem Autismus-Spektrum mit guten sprachlichen Fähigkeiten auf, und beschreibt, wie man diese erkennen und ihnen begegnen kann. Neben Möglichkeiten der Diagnostik kommunikativer Kompetenzen dieses Personenkreises werden also auch anhand von Beispielen Strategien zu einer zielgerichteten Förderung dargestellt.

Das Seminar findet in 4 Teilen statt am 30.11., 7.12., 14.12. und 15.12.2021 jeweils von 9:00 – 12:15 Uhr.

Alle Teile umfassen zusammen 16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten 

Die Kosten für die Veranstaltung betragen 357,00 € inkl. MwSt.

Referentin: Carina Himmelberg

Frau Himmelberg wird dieses Seminar via Zoom durchführen, sodass Sie bequem von Zuhause aus teilnehmen können. Sie erhalten im Anschluss an Ihre Anmeldung eine Rechnung. 

Nach deren Bezahlung erhalten Sie den Link und weitere Hinweise für die Teilnahme an der Veranstaltung.

Es ist ausreichend, sich für den ersten Termin anzumelden, Ihre Anmeldung gilt automatisch auch für den zweiten Teil der Veranstaltung.

 

 

Onlineveranstaltung: Grundlagen der Förderung von Menschen mit Autismus auf der Basis des TEACCH®-Anatzes

Besonderheiten in der Wahrnehmung und Informationsverarbeitung bei Menschen mit Autismus führen dazu, dass dieser Personenkreis ganz besonders von strukturierenden und visuellen Hilfen profitieren kann. Auf dieser Erkenntnis basiert der TEACCH®-Ansatz zur pädagogischen Förderung autistischer Menschen, der seit über 40 Jahren in den USA erprobt und weiterentwickelt wird. Structured TEACCHing, die Strukturierung in der pädagogischen Förderung und im Alltag, gehört daher zu den grundlegenden Elementen der Arbeit nach dem TEACCH®-Ansatz.

Im Rahmen dieses Seminars werden zunächst die theoretischen Grundlagen und Konzepte des TEACCH®-Ansatzes vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt dann jedoch auf der Methode des Structured TEACCHing.  Die Teilnehmer*innen erhalten Hinweise und Hilfen zur Entwicklung von Strukturierungsmaßnahmen sowie zu deren praktischer Anwendung. Anhand vieler Praxisbeispiele werden Umsetzungsmöglichkeiten aus unterschiedlichen Bereichen der Betreuung und Förderung dargestellt. Auf dieser Grundlage erhalten die Teilnehmer*innen Gelegenheit, Anwendungsmöglichkeiten für ihre eigene Praxis zu diskutieren.

 

Die Veranstaltung wurde umgestellt auf eine Online Veranstaltung mit geändertem Termin (ursprünglicher Termin 8.-10.6.2021). Neue Seminarzeiten: 1.-3. Tag: 9:00 – 15:00 Uhr, 4. Tag: 9:00 – 12:00 Uhr

Referentin: Antje Tuckermann

Online Vortrag – „Lust habe ich keine – und warum soll ich überhaupt…?“ Motivationale Strategien des Lernens bei Schüler:innen mit einer Autismus-Spektrum Störung auf Basis des TEACCH®-Ansatzes

mit Julia Sparvieri

Schüler:innen aus dem Autismus-Spektrum werden im (Schul-)Alltag mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert. Sich diesen zu stellen, setzt ein hohes Maß an Motivation voraus! Dabei lassen sich die betroffenen Schüler:innen häufig nicht durch soziales Lob ermutigen und auch die Außenwirkung auf Lehrer:innen und Mitschüler:innen stellt meist keine ausreichende Motivation dar.

Im Rahmen des Vortrags erhalten die Teilnehmenden Hinweise zur Entwicklung strukturierter Kommunikationshilfen. Mit deren Hilfe können Informationen zur Perspektive der/ des jeweiligen Schüler:in gewonnen werden.
Anhand von Praxisbeispiele wird aufgezeigt, wie konkrete Wege zur Motivation aussehen können.