Startseite »

Schlagwort: Asperger

Online-Seminar: Wege zu effektiverer Kommunikation bei Menschen mit einer Diagnose aus dem Autismus Spektrum und guten sprachlichen Fähigkeiten Teil 1 (von 4)

Viele Personen mit Autismus-Spektrum-Störung haben zwar viele sprachliche Fähigkeiten, sind aber dennoch in ihrer Kommunikationsfähigkeit beeinträchtigt. So fällt es ihnen häufig schwer, ihre kommunikativen Kompetenzen zielgerichtet einzusetzen, da sie trotz guter sprachlicher Fähigkeiten mit den sozialen und verbalen Anforderungen eines Gesprächs überfordert sind, sie Schwierigkeiten haben, sich spontan zu äußern oder es als herausfordernd erleben, bestimmte Inhalte direkt und konkret zu benennen. Gleichzeitig fällt es ihnen schwer, Inhalte über das Gesagte hinaus zu verstehen.

Dieses Seminar greift typische Herausforderungen von Menschen aus dem Autismus-Spektrum mit guten sprachlichen Fähigkeiten auf, und beschreibt, wie man diese erkennen und ihnen begegnen kann. Neben Möglichkeiten der Diagnostik kommunikativer Kompetenzen dieses Personenkreises werden also auch anhand von Beispielen Strategien zu einer zielgerichteten Förderung dargestellt.

Das Seminar findet in 4 Teilen statt am 30.11., 7.12., 14.12. und 15.12.2021 jeweils von 9:00 – 12:15 Uhr.

Alle Teile umfassen zusammen 16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten 

Die Kosten für die Veranstaltung betragen 357,00 € inkl. MwSt.

Referentin: Carina Himmelberg

Frau Sparvieri wird dieses Seminar via Zoom durchführen, sodass Sie bequem von Zuhause aus teilnehmen können. Sie erhalten im Anschluss an Ihre Anmeldung eine Rechnung. 

Nach deren Bezahlung erhalten Sie den Link und weitere Hinweise für die Teilnahme an der Veranstaltung.

Es ist ausreichend, sich für den ersten Termin anzumelden, Ihre Anmeldung gilt automatisch auch für den zweiten Teil der Veranstaltung.

 

 

Online Veranstaltungsreihe: Schüler*innen mit ASS in der Regelschule erfolgreich unterrichten! Teil 1: Unterstützungsmöglichkeiten für Schüler*innen mit ASS im Regelunterricht

Innerhalb dieser dreiteiligen Veranstaltungsreihe wird grundlegendes Wissen über Schüler*innen mit Autismus-Spektrum-Störung vermittelt. Darauf aufbauend werden typische Herausforderungen im Regelschulalltag identifiziert und Strategien zur erfolgreichen Bewältigung dieser dargestellt. Dabei steht im Vordergrund, ein Umfeld zu schaffen, welches Schüler*innen mit ASS ein Lernen und Handeln erleichtert. Der Schwerpunkt dieser Veranstaltungsreihe liegt darin, den Teilnehmer*innen aufbauend auf den Strategien des TEACCH® Ansatzes bewährte autismusspezifische Unterrichtsstrategien für diese Schüler*innen zu vermitteln.

Teil 1: Unterstützungsmöglichkeiten für Schüler*innen mit ASS im Regelunterricht, 27.08.2021

Teil 2: Lust habe ich keine – und warum soll ich überhaupt…? Motivationale Strategien. (2.9.2021 von 14:00 – 17:15 Uhr)

Sämtliche Seminarteile sind auch einzeln buchbar!

 

Teil 1: Unterstützungsmöglichkeiten für Schüler*innen mit ASS im Regelunterricht

Frühkindlicher Autismus, atypischer Autismus, Asperger-Syndrom:  was verbirgt sich eigentlich hinter diesen Begriffen? Welche Herausforderungen bringt der Schulalltag für diese Schüler*innen mit sich? Und wie können Lehrpersonen, schulische Heilpädagog*innen, Lerncoaches und Psycholog*innen mit den Besonderheiten dieser Kinder/Jugendlichen umgehen und ihnen das Lernen erleichtern?
Diese und weitere Fragen stehen im Zentrum dieses Seminars.

Zunächst werden die Begrifflichkeiten um das Diagnosefeld Autismus-Spektrum-Störung (ASS) definiert und aktuelle Entwicklungen dargestellt. Dabei sollen die Teilnehmer*innen für die Besonderheiten von Kindern und Jugendlichen mit ASS sensibilisiert werden und ihr Verständnis für diesen Personenkreis erweitert werden.

Im  Verlauf der Veranstaltung werden praktische Hilfen zu konkreten Herausforderungen im Schulalltag dargestellt. Dabei wird auf die Strategien des TEACCH® Ansatzes zurückgegriffen, welcher in der Förderung und Begleitung von Menschen mit ASS als etablierter und erfolgreicher Ansatz betrachtet wird. TEACCH® ist ein ganzheitlicher heilpädagogischer Ansatz, zugeschnitten auf die speziellen Bedürfnisse und den Lernstil von Personen mit einer autistischen Wahrnehmung.

Während die „klassischen“ TEACCH®-Strategien bereits relativ gut bekannt sind, fehlt es oft an Anregungen, wie man diese auf kognitiv starke Schüler*innen zuschneiden kann. Diese Lücke wollen wir in dieser Veranstaltung schließen, indem die Teilnehmer*innen konkrete Hinweise und Hilfen zur Entwicklung von Strukturierungsmaßnahmen sowie zu deren praktischer Anwendung erhalten. Anhand vieler Praxisbeispiele werden Umsetzungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche mit Autismus aus unterschiedlichen Bereichen der Betreuung und Förderung rund um die „Herausforderung Regelschule“ dargestellt.

27.08.2021 von 9:00 – 16:30 Uhr.

Die Veranstaltung umfasst 8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Die Kosten betragen 178,50 inkl. MwSt.

Frau Himmelberg wird dieses Seminar via Zoom durchführen, sodass Sie bequem von Zuhause aus teilnehmen können. Sie erhalten im Anschluss an Ihre Anmeldung eine Rechnung.

Nach deren Bezahlung erhalten Sie den Link und weitere Hinweise für die Teilnahme an der Veranstaltung.

Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen bei Schüler*innen mit ASS in der Regelschule

Die Beschulung an einer Regelschule stellt nicht wenige Kinder und Jugendliche mit Autismus-Spektrum-Störungen vor große Herausforderungen. Nicht selten sind sie von den sozialen, kommunikativen, sensorischen und kognitiven Anforderungen des schulischen Alltags überfordert. Im Ergebnis entstehen nicht nur für die Schüler*innen mit ASS sondern auch für das soziale Umfeld häufig viele herausfordernde Situationen, die sich mit der “üblichen Pädagogik“ nur schwer beeinflussen lassen. In solchen Momenten ist es von zentraler Bedeutung, das herausfordernde Verhalten systematisch zu betrachten und gezielte autismusspezifische Strategien einzusetzen, die einerseits zu den betreffenden Schüler*innen, anderseits aber auch in den schulischen Alltag des pädagogischen Umfelds passen.

Dieses Online-Seminar zielt darauf ab, die Funktionen zu erkennen, die herausforderndes Verhalten von Schüler*innen mit ASS erfüllt, oder die Gründe dafür zu verstehen. Vor dem Hintergrund dieses Wissens werden Handlungsstrategien zum Umgang mit problematischem Verhalten von Schüler*innen mit ASS dargestellt und auf eigene Fallbeispiele übertragen.

 

Dieses Seminar umfasst 2 Blöcke zu folgenden Terminen: 

7.6. und 21.6.2021 jeweils von 12:00 – 17:15 Uhr.

Die Veranstaltung umfasst 12 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Die Kosten für die gesamte Veranstaltung (beide Blöcke) betragen 267,75 € inkl. MwSt.

Referent: Alexander Lietzke

Herr Lietzke wird dieses Seminar via Zoom durchführen, sodass Sie bequem von Zuhause aus teilnehmen können. Sie erhalten im Anschluss an Ihre Anmeldung eine Rechnung.

Nach deren Bezahlung erhalten Sie den Link und weitere Hinweise für die Teilnahme an der Veranstaltung.

Es ist ausreichend, sich für den ersten Termin anzumelden, Ihre Anmeldung gilt automatisch auch für den zweiten Teil der Veranstaltung.

 

Wege zu effektiverer Kommunikation für Menschen mit Asperger Syndrom und Autismus-Spektrum-Störung mit Anne Häußler

Diese Veranstaltung ist Teil einer Weiterbildungsreihe.

Das TEACCH Communication Curriculum ist ein Instrument zur Förderdiagnostik und Förderplanung im Bereich der spontanen Kommunikation von Menschen, die nicht oder nur wenig sprechen.

In diesem Seminar greifen wir auf die Grundlagen und Systematik dieses Instruments zurück, erweitern diese jedoch auf die Zielgruppe der Personen aus dem Autismus-Spektrum, die zwar viele sprachliche Fähigkeiten haben, aber dennoch in ihrer Kommunikationsfähigkeit beeinträchtigt sind.

Nach einer Einführung in die Struktur und Herangehensweise des TEACCH Communication Curriculums beschäftigen wir uns mit der Erhebung der individuellen Herausforderungen in der Kommunikation bei sprechenden Menschen mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum.

Daran anschließend erarbeiten wir Strategien zur Förderung kommunikativer Kompetenzen und stellen einige Fördermaterialien vor.

Onlineseminar: “Strategien auf der Basis des TEACCH®-Ansatzes für Eltern von Kindern mit Asperger Syndrom/ High Functioning Autismus“, Teil 2 (von 2)

In diesem Seminar erhalten Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Asperger Syndrom/ HFA Hinweise zu einer zielgerichteten Förderung und Begleitung ihrer Kinder mithilfe der im TEACCH-Ansatz entwickelten Strategien.

Diese Strategien haben das Ziel, eine (Lern-) Situation zu schaffen, die der Art und Weise entgegenkommen, wie Personen mit Asperger Syndrom/ HFA am besten lernen und verstehen. Dabei leitet die Erkenntnis, dass dieser Personenkreis klar von strukturierten Situationen und unterstützenden sichtbaren Hinweisen profitieren, das pädagogische Handeln.

Anhand vieler Praxisbeispiele aus typischen familiären (Alltags-) Situationen werden ganz konkrete Strategien für die Begleitung, Unterstützung und Förderung dargestellt. Auf dieser Grundlage erhalten die Teilnehmer*innen Gelegenheit, Anwendungsmöglichkeiten für ihren eigenen Familienalltag zu diskutieren und Ideen für das eigene Kind zu entwickeln.

Diskussionsrunden und Gruppenarbeit ergänzen und vertiefen die theoretische Erarbeitung der Inhalte.

Dieses Seminar umfasst 2 Blöcke zu folgenden Terminen: 

19.03. und 22.03.2021 jeweils von 14:00 – 17:15 Uhr.

Die Veranstaltung umfasst 8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Die Kosten für die Veranstaltung betragen 178,50 € inkl. MwSt.

Frau Sparvieri wird dieses Seminar via Zoom durchführen, sodass Sie bequem von Zuhause aus teilnehmen können. Sie erhalten im Anschluss an Ihre Anmeldung eine Rechnung.

Nach deren Bezahlung erhalten Sie den Link und weitere Hinweise für die Teilnahme an der Veranstaltung.

Onlineseminar: “Strategien auf der Basis des TEACCH®-Ansatzes für Eltern von Kindern mit Asperger Syndrom/ High Functioning Autismus“, Teil 1 (von 2)

In diesem Seminar erhalten Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Asperger Syndrom/ HFA Hinweise zu einer zielgerichteten Förderung und Begleitung ihrer Kinder mithilfe der im TEACCH-Ansatz entwickelten Strategien.

Diese Strategien haben das Ziel, eine (Lern-) Situation zu schaffen, die der Art und Weise entgegenkommen, wie Personen mit Asperger Syndrom/ HFA am besten lernen und verstehen. Dabei leitet die Erkenntnis, dass dieser Personenkreis klar von strukturierten Situationen und unterstützenden sichtbaren Hinweisen profitieren, das pädagogische Handeln.

Anhand vieler Praxisbeispiele aus typischen familiären (Alltags-) Situationen werden ganz konkrete Strategien für die Begleitung, Unterstützung und Förderung dargestellt. Auf dieser Grundlage erhalten die Teilnehmer*innen Gelegenheit, Anwendungsmöglichkeiten für ihren eigenen Familienalltag zu diskutieren und Ideen für das eigene Kind zu entwickeln.

Diskussionsrunden und Gruppenarbeit ergänzen und vertiefen die theoretische Erarbeitung der Inhalte.

Dieses Seminar umfasst 2 Blöcke zu folgenden Terminen: 

19.03. und 22.03.2021 jeweils von 14:00 – 17:15 Uhr.

Die Veranstaltung umfasst 8 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.

Die Kosten für die Veranstaltung (beide Blöcke) betragen 178,50 € inkl. MwSt.

Frau Sparvieri wird dieses Seminar via Zoom durchführen, sodass Sie bequem von Zuhause aus teilnehmen können. Sie erhalten im Anschluss an Ihre Anmeldung eine Rechnung. Nach deren Bezahlung erhalten Sie den Link und weitere Hinweise für die Teilnahme an der Veranstaltung.